Mein Name ist Rudolf Mehlhaff.

Schon seit Urzeiten, versucht der Mensch, Dinge die er in seinem Leben erlebt hat, irgendwie festzuhalten.

Zum Beispiel begannen die Menschen aus der Steinzeit ihre Erinnerungen durch Höhlenmalerei zeitlos zu machen. Später kamen die Bildhauer und meißelten ihre Darstellungen in Stein. So begann die Kunst sich zu entfalten.

Noch ein Stückchen weiter in der Geschichte mussten Menschen, die ein Portrait von sich haben wollten, stundenlang im Atelier des Malers Model stehen. Nicht zum Ersetzen, sondern zur Ergänzung  brachte uns der technische Fortschritt, die Kunst der Fotografie.

Im griechischen bedeutet das Wort „fotographia“ , soviel wie „ mit Licht malen“ .

Modernste Technik, wie Digitalkameras, Computer etc.  können einen jahrelang erfahrenen Fotografen nicht ersetzen, denn dieser trägt das Erbe der alten Künstler in sich.

Eine noch höhere Verantwortung wird dem Hochzeitsfotografen zugeteilt, denn dieser ist dafür verantwortlich dafür die schönsten Momente in ihrem Leben, bildhaft festzuhalten.

Wenn Sie Interesse haben rufen Sie mich doch noch heute an.